Heilsteine und Numerologie

Welche Heilsteine können Ihnen nützen?

Vorname:
Nachname:

Menschen reagieren in unterschiedlicher Weise auf Steine und Kristalle. Welche Steine bei Ihnen besonders wirksam sind, können Sie herausfinden indem sie das numerologische Profil der Kristalle mit Ihrem eigenen vergleichen.

Heilsteine Heilstein Achat Heilstein Amethyst Heilstein Apatit Heilstein Aquamarin Heilstein Azurit Heilstein Berstein Heilstein Beryll Heilstein Chalzedon Heilstein Chrysokoll Heilstein Prehnit Heilstein Opal Heilstein Nephrit Heilstein Labradorit Heilstein Hämatit Heilstein Granat Heilstein Galenit Heilstein Fluorit Heilstein Epidot Heilstein Rauchquarz Heilstein Rhodochrosit Heilstein Rhodonit Heilstein Turmalin Heilstein Türkis Heilstein Topas Heilstein Titanit Heilstein Tigerauge Heilstein Rosenquarz

So können Sie die Wirkung Ihres Heilsteins auf verschiedenartige Weise nutzen: Er kann z.B. direkt am Körper an einer Kette getragen werden so dass er das Herzchakra berührt. Sie können ihn aber auch in den Raum stellen, ihn betrachten und darüber meditieren. Steine können aufgelegt werden, z.B. auf entzündliche Stellen. Sie können ihn in den Mund nehmen oder ein Steinwasser oder Steinelexier herstellen. Und Sie können auf Steinen leben.

Diese Informationen ersetzen keine ärztliche Beratung. Wenn Sie unsicher sind über Ursache oder Behandlung von Beschwerden konsultieren Sie Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker.
Wenn Sie einen bestimmten Heilstein für ein bestimmtes Anliegen suchen finden Sie hier eine Übersicht der einzelnen Steine:

Achat, Amazonit, Amethyst, Ametrin, Andalusit, Apatit, Aquamarin, Aventurin, Azurit, Bernstein, Beryll, Chalzedon, Charoit, Chrysokoll, Chrysopras, Danburit, Diamant, Dumortierit, Elestial, Epidot, Fluorit, Gagat, Galenit, Granat, Hämatit, Heliotrop, Hiddenit, Howlith, Jadeit, Jaspis, Kalzit, Karneol, Kunzit, Kyanit, Labradorit, Lapislazuli, Lavendelquarz, Moldavit, Mondstein, Moosachat, Moqui Marbles, Nephrit, Obsidian, Onyx, Opal, Peridot, Prehnit, Rauchquarz, Rhodochrosit, Rhodonit, Rosenquarz, Rubin, Saphir, Sarder, Selenit, Serpentin, Skapolith, Smaragd, Sodalith, Sonnenstein, Sugilith, Tigerauge, Tigereisen, Titanit, Topas, Türkis, Turmalin, Ulexit, Unakit, Zitrin, Zoisit, Zölestin

Achat

Heilstein Achat Der Achat kann bei fiebrigen Infektionen und Hauterkrankungen angewendet werden. Bei Augenerkrankungen empfiehlt es sich, eine Achatscheibe auf die Augen zu legen. Dieser Stein stärkt außerdem die Sehkraft. Auch bei Kopfschmerzen leistet der Achat gute Dienste. In der Schwangerschaft dient er als Schutzstein für Mutter und Kind. Ihm werden ebenso entspannende wie ausgleichende Wirkungen auf die Psyche nachgesagt, welche er auf sanfte Weise wieder ins Gleichgewicht bringt.

Amazonit

Der Amazonit kann bei Herzerkrankungen welche mit Rhythmusstörungen einhergehen angewendet werden. Hilfreich ist er auch bei Migräne und Nervenschmerzen. Er wirkt im Allgemeinen schmerzstillend. Verspannungen im Rücken und Nacken können erfolgreich mit diesem Stein behandelt werden. Auf Stimmungsschwankungen hat der Amazonit eine positive Wirkung. Auch Depressionen lassen sich mit seiner Hilfe mildern.

Amethyst

Heilstein Amethyst Der Amethyst kann hilfreich bei Kopfschmerzen, Akne und Diabetes sein. Er wirkt Schlaf fördernd, beruhigend und harmonisierend auf das Nervensystem. Auch niedriger Blutdruck lässt sich mithilfe des Amethysts regulieren. Bei Schwellungen und Prellung kommt dieser Stein ebenfalls zur Anwendung. Auf die Psyche wirkt dieser Stein angstlösend, er regt die Fantasie an und unterstützt die Lernfähigkeit.

Ametrin

Der Ametrin kann bei Kopfschmerzen und Schweißausbrüchen angewendet werden. Er hilft auch bei der Vermeidung zu schnellen Errötens. Hilfreich ist dieser Stein auch bei Augenerkrankungen und Schwerhörigkeit. Des Weiteren wirkt er vorbeugend gegen Demenz und Senilität. Auf die Seele nimmt er einen harmonisierenden und besänftigenden Einfluss. Daher eignet er sich besonders für Menschen, welche schnell erregt und jähzornig werden.

Andalusit

Der Andalusit wird bei Übersäuerung des Körpers angewendet und wirkt daher auch vorbeugend gegen Rheuma und Gicht. Bei Erschöpfungszuständen und körperlicher Schwäche wirkt er kräftigend. Im psychischen Bereich sorgt er für Ausgeglichenheit und seelisches Gleichgewicht. Er stärkt die Identität und vermittelt Selbstbewusstsein.

Apatit

Heilstein Apatit Den Apatit kann man bei rheumatischen Beschwerden der Wirbelsäule und der Gelenke anwenden. Er hat eine positive Wirkung auf Knochen und Gelenke und lindert dortige Entzündungen und Schmerzen. Bewährt hat sich dieser Stein auch bei Arthrose und Osteoporose, da er einen positiven Einfluss auf deren Krankheitsverlauf und Heilungsprozess hat. Dieser Stein stärkt das Selbstbewusstsein und verhilft zu mehr Entschlossenheit. Er verleiht uns Mut und Kraft, um das Leben und den Alltag zu meistern.

Aquamarin

Heilstein Aquamarin Der Aquamarin kann bei Erkältungskrankheiten und zur Stärkung des Immunsystems angewendet werden. Auf das Lymphsystem und den Blutkreislauf wirkt dieser Stein ausgleichend. Bei Magen- und Darmbeschwerden wirkt der Aquamarin krampflösend. Auf die Schilddrüse hat er eine beruhigende und harmonisierende Wirkung. Des Weiteren dient er zur Stärkung der Augen. Auf psychischer Ebene lindert er Depressionen und stärkt das Selbstvertrauen.

Aventurin

Der Aventurin kann bei Hauterkrankungen, Ekzemen und Allergien angewendet werden. Auch auf Schuppenbildung und Haarausfall hat dieser Stein eine positive Wirkung. Die Sehkraft wird durch den Aventurin gestärkt. Des Weiteren ist dieser Stein schmerzlindernd und herzstärkend. Er regt den Stoffwechsel an und baut Ablagerungen in den Gefäßen ab. Auf die Psyche wirkt dieser Stein entspannend und angstlösend und verhilft zu einer positiven Lebenseinstellung.

Azurit

Heilstein Azurit Der Azurit kann bei Wunden nach Verletzungen oder im Anschluss an Operationen eine heilende Wirkung haben. Er hat außerdem eine anregende Wirkung auf die Leber, das Gehirn, die Nerven und die Schilddrüse. Es wird ihm auch ein positiver Einfluss auf das zentrale Nervensystem nachgesagt, da er ausgleichend und konzentrationsfördernd wirkt. Zudem beeinflusst er das Reaktionsvermögen auf positive Art und Weise.

Bernstein

Heilstein Bernstein Der Bernstein kann bei Stoffwechselstörungen, Asthma und rheumatischen Erkrankungen angewendet werden. Auf das Herz wirkt er stärkend und hilft gegen Epilepsie. Des Weiteren hilft er auch bei Furunkeln und Infektionen. Auch bei Entzündungen im Mund- und Rachenbereich findet dieser Stein wirksame Anwendung. Er erweckt in uns Lebensfreude und stärkt das Wohlbefinden. Ängste und Spannungen werden durch den Bernstein auf sanfte Art gelöst.

Beryll

Heilstein Beryll Der Beryll wird bei Augenerkrankungen angewendet. Ebenso hilfreich ist er bei leichten Magen- und Darmerkrankungen. Auch bei Erkrankungen im Halsbereich, wie Angina oder Kehlkopfentzündung erzielt er eine positive Wirkung. Er wirkt entkrampfend und beruhigend, lindert Heimweh und Reisefieber. Bei Stress und Aufregung leistet dieser Stein gute Dienste.

Chalzedon

Heilstein Chalzedon Der Chalzedon kann bei fiebrigen Infekten und Entzündungen angewendet werden. Er hilft bei Erkrankungen der Stimmbänder und der Mandeln. Bei stillenden Müttern nimmt dieser Stein einen positiven Einfluss auf die Milchbildung und verhindert Brustdrüsenentzündungen. Außerdem besitzt der Chalzedon blutstillende Eigenschaften. Er schützt gegen Albträume, stärkt das Selbstvertrauen und wirkt beruhigend auf die Psyche.

Charoit

Der Charoit kann zur Stärkung des Immunsystems angewendet werden. Eine stärkende Wirkung hat dieser Stein auch auf das Herz. Zudem reguliert der Charoit das Zellwachstum. Bei Männern wirkt er stärkend auf die Prostata. Dieser Stein wirkt unterstützend auf das vegetative Nervensystem und hilft bei Schlafstörungen. Auf psychischer Ebene verhilft er uns, wieder zur Urkraft zurückzufinden.

Chrysokoll

Heilstein Chrysokoll Der Chrysokoll wird bei Rückenbeschwerden und rheumatischen Erkrankungen angewendet. Er hat eine unterstützende Wirkung auf die Funktion von Galle, Blase und Nieren. Des Weiteren kann er eine heilende Wirkung bei Brand- oder Schnittwunden erzielen. Dieser Stein hilft Spannungen und Stress abzubauen und hat eine beruhigende Wirkung auf die Psyche. Ihm wird nachgesagt, dass er Hass und Zorn in Toleranz und Liebe umwandeln kann. Er schenkt innere Ruhe, Harmonie und Gelassenheit.

Chrysopras

Der Chrysopras kann bei rheumatischen Erkrankungen angewendet werden. Er hilft auch bei Entzündungen der weiblichen Eierstöcke und Pilzinfektionen. Des Weiteren besitzt dieser Stein eine entgiftende Wirkung und kann bei Hauterkrankungen hilfreich sein. Er stärkt das Herz und hat eine reinigende Wirkung auf die Herzkranzgefäße, außerdem reguliert er den Blutdruck. Auf die Psyche wirkt er beruhigend und verschafft uns inneres Gleichgewicht und Gelassenheit. Er trägt zur Entgiftung der Seele bei und hilft emotionalen Ballast abzuwerfen.

Danburit

Der Danburit regt das Herz-Kreislaufsystem an und wird daher bei diesbezüglichen Erkrankungen angewendet. Ihm werden auch antibiotische Heilwirkungen nachgesagt. Dieser Stein wirkt besonders im seelischen Bereich, da er auf die Psyche eine beruhigende Wirkung hat. Auch bei Angst- und Beklemmungszuständen kann der Danburit hilfreich sein. Er verschafft Klarheit und seelische Stabilität.

Diamant

Der Diamant kann zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte angewendet werden, er wirkt unterstützend auf den gesamten Organismus. Unterstützend kann man ihn zur punktuellen Schmerzlinderung einsetzen. Auf Magen-, Darmerkrankungen und Kreislaufbeschwerden nimmt dieser Stein einen positiven Einfluss. Er gilt auch als mentaler Mut und Kraftspender und kann begleitend bei verschiedenen Erkrankungen verwendet werden. Dieser Stein verhilft uns zu einem verbesserten seelischen und körperlichen Gleichgewicht.

Dumortierit

Der Dumortierit wird bei Kopfschmerzen, Krämpfen, Durchfall sowie Übelkeit und Erbrechen angewendet. Er wirkt fiebersenkend und entwässernd. Bei Magen-Darm-Erkrankungen wirkt er krampflösend und schmerzlindernd. Im psychischen Bereich vermittelt er uns Besonnenheit und hilft uns loszulassen. Des Weiteren besitzt dieser Stein eine beruhigende Wirkung auf die Seele und bringt sie in das nötige Gleichgewicht.

Elestial

Der Elestial wirkt kräftigend, regenerierend und aktivierend auf das körperliche Befinden. Auf die Psyche hat dieser Stein eine harmonisierende Wirkung, er hilft seelische Dysbalancen auszugleichen und heilt emotionale Störungen. Die natürlichen Heilkräfte des Körpers werden durch den Elestial angeregt. Das Bewusstsein wird durch diesen Stein gefestigt.

Epidot

Heilstein Epidot Der Epidot eignet sich bei Asthma- und Bronchialerkrankungen, er fördert das Abhusten des Schleims. Er findet seine Anwendung hauptsächlich bei Atemproblemen. Des Weiteren stärkt er die Leber und die Galle und fördert die Verdauung. Nach überstandenen Krankheiten hat er einen regenerierenden Einfluss auf den Körper. Auch auf die Psyche wirkt der Epidot regenerierend.

Fluorit

Heilstein Fluorit Der Fluorit kann bei Erkrankungen der Atemwege und grippalen Infekten angewendet werden. Auf das Lungengewebe wirkt dieser Stein regenerierend. Er schützt Nieren und Milz vor umweltbedingten Vergiftungserscheinungen. Auch bei Allergien und Hauterkrankungen kann der Fluorit angewendet werden. Auf die Psyche wirkt er angstlösend und konzentrationsfördernd. Er hat eine inspirierende Wirkung auf das menschliche Gehirn.

Gagat

Der Gagat kann bei psychischen Störungen, wie Depressionen, Gefühlsschwankungen oder anderen seelischen Tiefs angewendet werden. Desweiteren hilft der Gagat gegen Zahn- und Kieferschmerzen, er wirkt unterstützend bei Magen- und Darmbeschwerden. Außerdem fördert er die Konzentration und hilft wieder klarer zu denken. Durch diesen Stein findet man zu seinem seelischen Gleichgewicht zurück. Dieser Stein wird auch als Schutzstein gegen negative Energien verwendet.

Galenit

Heilstein Fluorit Als Heilstein wirkt der Galenit entgiftend und auflösend auf Einlagerungen in Gelenken z.B. bei Rheuma und Gicht. Bei Steifheit und Unbeweglichkeit kann er so entsprechend hilfreich sein. Er darf aber nur äußerlich angewendet werden. Der Stein sollte direkt auf die betroffenen Stellen mit Hautkontakt aufleget werden. Er darf auf gar keinen Fall als Steinwasser angesetzt werden, da er in dieser Form giftig ist! Auf der geistingen Ebene vermittelt der Galenit Ernst und Ruhe und er ermöglicht das Ertragen von Leere.

Granat

Heilstein Granat Der Granat kann bei Durchblutungsstörungen angewandt werden. Seine Wirkung ist herzstärkend und Kreislauf regulierend. Menschen mit niedrigem Blutdruck und Kreislaufschwäche profitieren von diesem Stein. Zudem nimmt dieser Stein positiven Einfluss auf die Sexualität. Besonders bei Potenzstörungen im Alter kann er zu einem erfüllten und befriedigenden Sexualleben verhelfen. Er stärkt außerdem das Gedächtnis und hilft unterstützend bei Depressionen. Ihm wird eine ausgleichende Wirkung auf das Nervensystem zugeschrieben. Er schenkt Gelassenheit und Ruhe und lässt uns die Dinge besonnen angehen.

Hämatit

Heilstein Hämatit Der Hämatit, auch Blutstein genannt, wird bei Blutungen und Blutstauung angewendet. Er regt die Blutbildung an und ist daher bei Anämie hilfreich. Auf den Kreislauf wirkt dieser Stein harmonisierend. Auch auf Augenleiden nimmt der Hämatit einen positiven Einfluss. Des Weiteren unterstützt er die Wundheilung. Auf psychischer Ebene wirkt er vitalisierend und weckt die Lebenslust und Spontanität.

Heliotrop

Der Heliotrop kann bei Durchblutungsstörungen, Krampfadern und Herzbeschwerden angewendet werden. Er stärkt das Immunsystem und die Lymphe und hilft bei Blasenbeschwerden. Des Weiteren wirkt der Heliotrop blutreinigend. Erkältungen und grippale Infekte klingen durch diesen Stein schneller ab. Im psychischen Bereich hilft er bei Albträumen, er vermittelt uns Lebensfreude und Vitalität. Er verhilft zu der Möglichkeit, neue Chancen wahrzunehmen.

Hiddenit

Der Hiddenit kann bei Muskelerkrankungen, welche mit Verkrampfungen und Verspannungen einher gehen angewendet werden. Er ist auch bei rheumatischen Erkrankungen hilfreich. Dieser Stein nimmt einen positiven Einfluss auf das Muskelsystem und die Muskelfasern des menschlichen Körpers. Auf die Seele wirkt er ausgleichend und schenkt Lebensfreude.

Howlith

Der Howlith kann bei Übelkeit und Erbrechen angewendet werden. Auf den Stoffwechsel übt dieser Stein eine ausgleichende Wirkung aus. Zudem wirkt er entwässernd und reguliert den Säurehaushalt. Gefühlsschwankungen lassen sich durch den Howlith erfolgreich ausgleichen. Man bekommt mehr Selbstvertrauen und erlangt seelisches Gleichgewicht.

Jadeit

Den Jadeit kann man begleitend zur Entgiftung einsetzen, er hat eine positive Wirkung auf Leber, Nieren und Galle. Für Menschen. die viele Medikamente einnehmen müssen, ist dieser Stein ideal um Giftstoffe aus dem Körper zu leiten. Des Weiteren regt er die inneren Organe zur vermehrten Tätigkeit an. Diesen Stein kann man auch bei leichten Einschlafstörungen anwenden. Er verhilft zu mehr seelischem Gleichgewicht und besserem Denkvermögen, außerdem fördert er die Konzentrationsfähigkeit. Dieser Stein besitzt eine hohe energetische Wirkung auf das Bewusstsein.

Jaspis

Der Jaspis kann bei Störungen der Sexualität angewendet werden. Außerdem hilft dieser Stein bei Verdauungsstörungen, da er positiv auf Leber, Milz und Bauchspeicheldrüse wirkt. Verstopfungen lösen sich auf sanfte Art, auch der Kreislauf wird sanft reguliert. Bei seelischen Beschwerden in den Wechseljahren erzielt der Jaspis eine positive Wirkung. Des Weiteren stärkt er das Immunsystem und verhilft zu einer ausgeglichenen Psyche. Er fördert die Willenskraft und das Durchsetzungsvermögen.

Kalzit

Der Kalzit kann dank des hohen Kalziumgehaltes bei Beschwerden des Knochengerüstes und der Gelenke angewandt werden, da er unterstützend bei diesbezüglichen Erkrankungen wirkt. Dieser Stein hat auch einen positiven Einfluss auf Herzrhythmusstörungen. Er stärkt das Herz und den gesamten Körper. Der Kalzit besitzt eine stabilisierende Wirkung auf den gesamten Organismus. Im psychischem Bereich verhilft er zu klaren Gedanken und seelischer Stabilität.

Karneol

Der Karneol findet seine Anwendung bei Verdauungsproblemen und Unterleibsschmerzen bei Frauen. Er regt die Aufnahme des Körpers von Vitaminen, Nährstoffen und Mineralstoffen an. In der Schwangerschaft kann er unterstützend wirken. Hilfreich ist der Karneol auch bei Durchblutungsstörungen und Störungen des Blutbildes. Zahnfleischbluten wird durch ihn gelindert. Dieser Stein schenkt Vitalität und Lebensfreude.

Kunzit

Der Kunzit wirkt schmerzlindernd bei Ischias und Gelenkbeschwerden. Zudem wirkt er regulierend auf die Schilddrüse und den Kreislauf. Er unterstützt den Hormonhaushalt und reguliert dessen Tätigkeit. Bei Muskelbeschwerden wirkt er entspannend und krampflösend. Im psychischen Bereich wird dieser Stein bei Angst und Depressionen angewendet. Er hilft uns, Hemmungen und Minderwertigkeitskomplexe zu lösen.

Kyanit

Der Kyanit kann bei einem empfindlichen Nervensystem angewendet werden. Er fördert die Ruhe und Gelassenheit und beruhigt angespannte und empfindliche Nerven. Bei Zwangserkrankungen wirkt er befreiend. Hals- und Rachenbeschwerden werden durch diesen Stein besänftigt. Einen positiven Einfluss nimmt dieser Stein auch auf die Stimme, er verleiht ihr Reinheit und kräftigt das Sprachzentrum.

Labradorit

Heilstein Labradorit Der Labrardorit wird bei Gelenk- und Knochenerkrankungen angewendet. Dieser Stein kräftigt die Muskulatur und die Wirbelsäule und nimmt einen positiven Einfluss auf rheumatische Erkrankungen. Er stärkt das Immunsystem und aktiviert die Selbstheilungskräfte im Körper. Der Labrardorit hilft dem Körper beim Entsäuern und beugt Gicht vor. Auf die Psyche wirkt dieser Stein ausgleichend und harmonisierend.

Lapislazuli

Der Lapislazuli wird bei Fieber, hohem Blutdruck und Menstruationsstörungen angewendet. Er wirkt krampflösend und beruhigend, hilft bei Kopf- und Gliederschmerzen. Ebenso hilfreich wird dieser Stein bei Ekzemen, Ausschlägen und Allergien eingesetzt. Auf die Psyche wirkt der Lapislazuli beruhigend, er löst seelische Blockaden und fördert die menschlichen Bedürfnisse nach Liebe und Partnerschaft.

Lavendelquarz

Der Lavendelquarz kann bei stressbedingten Erkrankungen und seelischen Erschöpfungszuständen angewendet werden. Er kann Kopf- und Rückenschmerzen lindern, löst Verkrampfungen und Blockaden. Dieser Stein hat eine positive Wirkung auf den gesamten Organismus. Das Nervensystem wird von Ablagerungen und Verkalkungen befreit. Er besitzt eine ausgleichende Wirkung auf hormonelle Mangelerscheinungen und beugt Missbildungen an den Gelenken vor. Die Psyche befreit er von Belastungen und Blockaden und sorgt somit für innere Ruhe und Harmonie und Ausgeglichenheit.

Moldavit

Der Moldavit wird bei Erkältungen und asthmatischen Erkrankungen angewendet. Auf Infektionskrankheiten übt dieser Stein einen positiven Einfluss aus. Er stärkt das Immunsystem und schützt vor Bluterkrankungen. Auf die Psyche wirkt er gedächtnisfördernd und harmonisierend. Er fördert zudem Träume und Erinnerungen.

Mondstein

Der Mondstein findet im Bereich der Frauenleiden seine Anwendung. Er schafft ein natürliches hormonelles Gleichgewicht. Er ist der Stein gegen Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden. Er beeinflusst das Lymph- und Verdauungssystem positiv und fördert die Abwehrstärke des Körpers. Bei Schilddrüsenproblemen kann er unterstützend wirken. Auf die Psyche wirkt der Mondstein angstlösend und entspannend. Er fördert die Sensibilität.

Moosachat

Der Moosachat regt die Insulinbildung der Bauchspeicheldrüse an, und kann daher bei der Zuckerkrankheit angewendet werden. Außerdem wirkt er ausgleichend auf die Stoffwechselvorgänge im Körper. Er unterstützt das Lymphsystem und stärkt die Abwehrkräfte. Des Weiteren kann er bei Entzündungen und fiebrigen Infektionen angewendet werden. Hilfreich ist er auch in der Schwangerschaft, bei der Geburt und beim Stillen. Auf die Psyche wirkt dieser Stein ausgleichend und harmonisierend.

Moqui Marbles

Diese Steine werden auch Heilsteine der Indianer genannt. Die Moqui Marbles werden zur Kräftigung der Muskulatur, des Darms und der Haut angewendet. Sie wirken allgemein regenerierend, blutbildend und fördern außerdem die Durchblutung. Des Weiteren verhelfen sie zu einem tiefen und traumlosen Schlaf. Auf geistiger Ebene fördern sie das Körperbewusstsein und stärken das Raumgefühl. Diese Steine wirken stark energetisch.

Nephrit

Heilstein Nephrit Der Nephrit wird bei Blasen- und Nierenerkrankungen angewendet, er beschleunigt den Heilungsprozess. Zudem optimiert er den Wasserhaushalt des Körpers. Dieser Stein hat eine positive Wirkung auf schlecht heilende Wunden. Bei Koliken wirkt der Nephrit krampflösend. Er schenkt uns Durchhaltevermögen und hilft bei Entscheidungsschwierigkeiten. Des Weiteren verhilft er zu seelischer Balance und hilft bei Depressionen.

Obsidian

Der Obsidian kann gegen Verspannungen und zur Blutstillung angewendet werden. Er wirkt positiv auf Herz, Magen und die Verdauung. Auf die Drüsentätigkeit wirkt dieser Stein anregend, zudem steuert er die Säuren und Enzyme im Stoffwechsel. Auch bei Anämie kann dieser Stein unterstützend angewendet werden. Auf die Psyche wirkt der Obsidian harmonisierend und bringt Freude ins Leben.

Onyx

Den Onyx kann man bei infektiösen und entzündlichen Hauterkrankungen anwenden, sie sprechen besonders gut auf diesen Stein an. Hilfreich ist er auch bei Hautpilzen und Sonnenbrand. Dieser Stein wirkt im Allgemeinen entzündungshemmend. Eine positive Wirkung zeigt dieser Stein auch bei Augen- Ohren- und Nervenerkrankungen. Er verhilft zu psychischer Stabilität und wirkt harmonisierend auf das gesamte Nervenkostüm. Der Onyx dient auch als Schutzstein vor negativen Einflüssen und Energien.

Opal

Heilstein Opal Der Opal hilft bei Störungen im Verdauungssystem und hat eine positive Wirkung auf Herz und Magen. Zudem regt er die Drüsentätigkeit an und steuert den Stoffwechsel. Des Weiteren regt er die Bildung neuer Blutkörperchen an und kann auch bei Anämie eingesetzt werden. Ebenso hilfreich ist er bei entzündlichen Magenbeschwerden, wie Gastritis. Auf die Psyche wirkt der Opal harmonisierend, beruhigend und stimmungsaufhellend, daher kann er auch bei Depressionen und Gemütsschwankungen hilfreich sein.

Peridot

Der Peridot kann bei Infektionen, Pilzerkrankungen und Warzen angewendet werden. Er stärkt und entgiftet die Leber, kräftigt die Galle und den Dünndarm. Bei Magen- und Darmerkrankungen kann er unterstützend wirken. Dieser Stein nimmt einen positiven Einfluss auf das Stoffwechselgeschehen im Körper. Der Peridot vermittelt uns psychische Unabhängigkeit und verhilft zu mehr Ausgewogenheit.

Prehnit

Heilstein Prehnit Der Prehnit wird bei Leber-, Blasen- und Nierenerkrankungen angewendet. Des Weiteren wirkt er vorbeugend gegen Arteriosklerose, da er dem Körper beim Entschlacken hilft. Auf geistiger Ebene fördert dieser Stein die Aufnahmefähigkeit und erleichtert es sich selbst und andere zu akzeptieren. Er hilft außerdem dabei, unangenehme Wahrheiten anzunehmen.

Pyrit

Der Heilstein Pyrit kann bei Gastritis wirksam sein indem man den Stein ca. eine viertelstunde nach dem Essen auflegt. Wenn dies nicht geht, dann kann ein Amulett an einem langen Lederband auf dem Magen getragen werden. Pyrit kann bei Hepatitis als Handschmeichler oder zum Auflegen wirken. Der Heilstein hilft bei Menstruationsbeschwerden indem Sie ihn mehrmals täglich 20 Minuten lang auf den Unterbauch legen. Ein aufgelegter Pyrit hilft auch bei Schmerzen im Rücken und er aktiviert den Stoffwechsel.Ein auf den Solarplexus aufgelegter Pyrit verhilft zu mehr Ruhe und beruhigt in akuten Stresssituationen. Der Pyrit löst Blockaden und Ängste kann als Handschmeichler z. B. mit in Prüfungen genommen werden.

Rauchquarz

Heilstein Rauchquarz Der Rauchquarz kann bei Knochen- und Rückenschmerzen angewendet werden. Ebenso hilft er bei Nerven- und Kopfschmerzen sowie bei Nacken- und Rückenverspannungen. Er schützt außerdem vor Muskelerkrankungen der inneren Organe. Des Weiteren stabilisiert er das Fettgewebe und kann vor übermäßigen Fettablagerungen im Körper schützen. Auf die Psyche wirkt der Rauchquarz entspannend und kräftigend, er hilft uns, mit Stress besser umzugehen.

Rhodochrosit

Heilstein Rhodochrosit Der Rhodochrosit wird bei Kreislaufschwäche und niedrigem Blutdruck angewendet. Außerdem hilft er bei Verdauungsproblemen, Kopfschmerzen und Hautunreinheiten. Er zeigt eine positive und reinigende Wirkung bei Akne, Pickeln und Pusteln. Des Weiteren aktiviert er die Enzyme im Verdauungssystem und regt somit Leber, Milz und Bauchspeicheldrüse an. Dieser Stein schützt vor Mobbing und Neid und hilft Minderwertigkeitsgefühle abzubauen.

Rhodonit

Heilstein Rhodonit Der Rhodonit kann bei Verbrennungen und Wunden zur Heilungsförderung angewendet werden. Außerdem verstärkt er die Sauerstoffaufnahme in der Lunge. Im Allgemeinen hat er einem positiven Einfluss auf die Atemwege und Bronchien. Im seelischen Bereich hilft er Ängste und Stress abzubauen und löst Lernblockaden. Er hilft uns, Veränderungsprozesse im Leben zu meistern.

Rosenquarz

Heilstein Rosenquarz Der Rosenquarz kann bei Herzbeschwerden und Kreislaufstörungen angewendet werden. Er beugt Herzanfällen vor und wirkt harmonisierend auf den Herzrhythmus. Bei Kindern fördert dieser Stein die körperliche Entwicklung. Er wirkt vorbeugend auf Erkrankungen des Blutes, wie Anämie. Des Weiteren fördert der Rosenquarz die Liebesfähigkeit und hilft gegen Gefühlskälte und Gleichgültigkeit. Auf bestehende Partnerschaften hat dieser Stein einen positiven Einfluss. Er schützt uns auch vor schädlichen Strahlungen und negativen Energien.

Rubin

Der Rubin wird zur Steigerung der Immunabwehr eingesetzt, zudem unterstützt er die Blutbildung. Er wirkt stärkend auf Herz und Kreislauf und hilft gegen zu niedrigen Blutdruck. In der Schwangerschaft dient er als Schutzstein für die Mutter und das ungeborene Kind. Melancholischen Menschen verhilft er dazu, wieder Freude zu empfinden. In der Sexualität verhilft der Rubin zu mehr Leidenschaft, denn er fördert die sexuelle Energie.

Saphir

Der Saphir kann bei stressbedingten und chronischen Erkrankungen angewendet werden. Hautekzeme und Juckreiz werden durch diesen Stein gelindert, die Zellen der Nägel und Haare gestärkt. Die Lymphdrüsen werden angeregt und das Lymphsystem somit gestärkt. Er wirkt unterstützend auf alle Stoffwechselvorgänge und das Hormongeschehen im menschlichen Körper. Auf die Psyche hat der Saphir eine beruhigende und konzentrationsfördernde Wirkung.

Sarder

Der Sarder wird bei Geschwüren und Myomen angewendet. Er reguliert die Gallen- und Lebertätigkeit. Auch bei Rheuma, Arthritis und Gicht ist dieser Stein hilfreich. Zudem wirkt er blutdruckregulierend. Schlafprobleme lassen sich mithilfe des Sarders beheben. Auf psychischer Ebene schärft dieser Stein den Verstand und sorgt für Offenheit. Er unterstützt das Gefühlsleben und hilft Gefühle zu zeigen und auszusprechen.

Selenit

Der Selenit wird bei Beschwerden der Wirbelsäule, Gelenke, Nerven und Geschlechtsorgane angewendet. Eine positive Wirkung hat er auch auf das vegetative Nervensystem und die hormonellen Vorgänge im Körper. Er wirkt beruhigend und hilft die Gedanken zu ordnen. Zugleich hat er eine vitalisierende Wirkung auf Körper und Geist und weckt neue Kräfte in uns.

Serpentin

Der Serpentin kann zur Stärkung der körpereigenen Abwehr angewendet werden. Er hat einen positiven Einfluss auf den menschlichen Hormonhaushalt, wirkt blutreinigend und aktiviert die Blutbildung. Herzrhythmusstörungen werden durch diesen Stein positiv beeinflusst. Im geistigen Bereich verhilft dieser Stein zur Erreichung höherer Ziele und fördert unser Bewusstsein. Cholerischen Menschen schenkt er mehr Gelassenheit und innere Ruhe.

Skapolith

Der Skapolith kann bei Augenerkrankungen angewendet werden, er verbessert die Sehfähigkeit bei grauem oder grünem Star. Bei Nierenerkrankungen wirkt er unterstützend. In den geistigen Bereich verhilft er zu Unabhängigkeit und ermöglicht ein tiefes Eindringen in die eigene Seele. Er macht uns ungezwungen und verschafft eine gewisse Leichtigkeit.

Smaragd

Der Smaragd kann bei Sehschwäche angewendet werden, denn er stärkt die Sehkraft. Auch bei Kopfschmerzen, Kreislaufschwäche und Schwindel leistet dieser Stein gute Dienste. Er ist ein sehr stark wirkender Stein, welcher positiven Einfluss auf verschiedene Krankheitsbilder nehmen kann. Auf die Psyche hat dieser Stein eine harmonisierende und beruhigende Wirkung, er fördert zudem das geistige Wachstum.

Sodalith

Der Heilstein Sodalith kann bei Halsproblemen, wie z.B. Heiserkeit und Stimmverlust oder Kehlkopfproblemen helfen. Der Sodalith aktiviert die Bauchspeicheldrüse und kann so bei Diabetes positiv wirken. Er aktiviert und stärkt ebenfalls das Drüsen- und Lymphsystem. Das mineralbildende Natrium wirkt kreislauffördernd, hilft bei Rheuma und aktiviert Zellstoffwechsel und Durchblutung. Durch das Aluminium kann Übersäuerung ausgeglichen werden und es hilft bei Schwächzuständen.

Sonnenstein

Der Sonnenstein kann bei Durchblutungsstörungen, hohem Blutdruck und Herzerkrankungen angewendet werden. Er wirkt positive auf die Körperflüssigkeiten und harmonisiert dadurch das Zusammenspiel der inneren Organe. Dieser Stein ist bei Schlafstörungen sehr hilfreich. Auf die Psyche hat der Sonnenstein einen positiven Einfluss, er vermittelt uns Glück und schenkt uns den Glauben an das Gute. Er stärkt das seelische Wohlbefinden.

Sugilith

Der Sugilith kann bei Zahn- und Kopfschmerzen angewendet werden, hilft aber auch gegen andere Schmerzen. Er harmonisiert die Nerven und hilft bei motorischen Störungen, Legasthenie und Epilepsie. Zudem hilft er bei Lymphstauungen, weil er den Lymphfluss anregt. Auf geistiger ebene verhilft der Sugilith zu mehr Selbstvertrauen und lässt uns Unangenehmes leichter ertragen. Er aktiviert den Geist und den Erkenntnisdrang in uns.

Tigerauge

Heilstein Tigerauge Das Tigerauge wird bei Erkrankungen der Lungen und Atemwege angewendet, es lindert Atemnot und verbessert Bronchitis. Dieser Stein mildert zudem Muskel- und Knochenschmerzen und hilft gegen Sehnenscheidenentzündungen. Der Psyche hilft er bei Mutlosigkeit, Stress und starken Stimmungsschwankungen ihr Gleichgewicht wieder zu finden. Intuitives Verstehen wird durch das Tigerauge gefördert.

Tigereisen

Tigereisen werden bei Erschöpfungszuständen und allgemeiner körperlicher Trägheit angewendet. Sie erhöhen die Leistungsfähigkeit und schützen vor Infektionen der Atmungsorgane. Außerdem haben sie eine kräftigende Wirkung auf Leber und Nieren. Sie steigern die Konzentration und schenken uns Mut und Entschlossenheit. Man erlangt durch sie die Fähigkeit, die Dinge besser wegstecken zu können.

Titanit

Heilstein Titanit Der Titanit wird bei Schmerzen und Entzündungen angewendet. Zudem stärkt und festigt er das Zahnfleisch. Positive Wirkungen erzielt dieser Stein auch bei Stirn- und Nasennebenhöhlenentzündungen. Auch bei Zerrungen und Verstauchungen lässt sich der Titanit positiv anwenden. Im psychischen Bereich wirkt er beruhigend und stabilisierend. Er fördert die Selbstbeherrschung.

Topas

Heilstein Topas Der Topas stärkt die Nerven und regt den Stoffwechsel und die Verdauung im menschlichem Körper an. Ihm wird eine blutstillende Wirkung nachgesagt. Er steigert den Energiefluss des Körpers und stärkt den Kreislauf und das Herz. Im Allgemeinen wirkt der Topas kräftigend auf Körper und Geist. Dieser Stein kann auch bei Magersucht hilfreich sein. Desweiteren löst der Topas Blockaden und Verkrampfungen und trägt zur psychischen Entspannung bei. Auch gegen Schlafstörungen kann der Topas angewendet werden.

Türkis

Heilstein Türkis Der Türkis wird bei Hals- und Lungenentzündungen angewendet. Ebenso wirkt er gegen Übersäuerung des Körpers, deren Folgen Magen- und Gelenkschmerzen sein können. Die Genesung bei Infektionskrankheiten wird durch diesen Stein unterstützt. Er lindert Schmerzen und hemmt Entzündungen. Zudem wirkt er krampflösend und entgiftend. Hilfreich ist der Türkis auch bei seelischen Erkrankungen, wie Depressionen. Er steuert Gemütsschwankungen entgegen und schenkt Energie.

Turmalin

Heilstein Turmalin Der Turmalin kann zur Steigerung des Lymphsystems und zur Stärkung der Abwehrkräfte angewendet werden. Er hilft gegen Gleichgewichtsstörungen und Schwindel. Energieblockaden lösen sich und die Muskulatur wird gestärkt. In den Wechseljahren leistet dieser Stein gute Dienste. Er wirkt auch gegen depressive Zustände und Erkältungskrankheiten. Auf psychischer Ebene aktiviert er den Selbstschutz und wehrt negative Energien ab.

Ulexit

Der Ulexit kann bei Wunden jeglicher Art angewendet werden, da er Infektionen verhindert und eine antiseptische Wirkung besitzt. Zugleich fördert er den Heilungsprozess. Er wirkt stärkend auf das Gedächtnis und kann die Merkfähigkeit steigern. Bei Kindern fördert dieser Stein die Lernbereitschaft und Wissensaufnahme. Auf die Psyche wirkt er im Allgemeinen sanft anregend und stabilisierend.

Unakit

Der Unakit kann zur Entgiftung und zur Stärkung der körperlichen Abwehrkräfte angewendet werden. Dieser Stein besitzt eine entkrampfende und entspannende Wirkung auf den unteren Genitalbereich. Aus diesem Grunde kann er helfen zu einem erfüllten und entspannten Sexualleben zu finden. Er hat eine beruhigende und ausgleichende Wirkung auf die Psyche. Durch ihn findet man zur inneren Ruhe und Gelassenheit zurück. Auch bestimmte Ängste lassen sich durch den Unakit positiv beeinflussen.

Zitrin

Der Zitrin kann bei der Zuckerkrankheit angewendet werden, da er die Insulinsteuerung positiv beeinflusst. Er stärkt den Stoffwechsel und das Immunsystem. Auch auf den Darm und die Nieren wirkt dieser Stein stärkend. Auf psychischer Ebene verhilft der Zitrin schwachen und sensiblen Menschen, zu mehr Stärke. Er stärkt den Willen, macht uns zielstrebig und entschlossen.

Zoisit

Der Zoisit kann bei Erkrankungen der weiblichen und männlichen Fortpflanzungsorgane angewendet werden. Er wirkt potenzsteigernd und regt die Zellteilung an. Dieser Stein fördert auch die Fruchtbarkeit bei Frauen. Außerdem beschützt er das ungeborene Kind im Mutterleib vor Missbildungen. Des Weiteren wirkt er im Körper entgiftend, entzündungshemmend und stärkt das Immunsystem. Die Psyche wird durch den Zoisit sanft angeregt und inspiriert.

Zölestin

Der Zölestin kann nach Operationen und bei Schnittwunden angewendet werden. Er hilft bei Menstruationsstörungen und Schmerzen. Außerdem löst er psychische und körperliche Verspannungen. Des Weiteren unterstützt er die Verdauung, hilft gegen Kopfschmerzen und wirkt entschlackend. Auf die Psyche hat er eine angstlösende und entspannende Wirkung. Er vermittelt Harmonie, Freude, Zuversicht und Treue.