Die Buchstabenwerte

Welche Wirkung die einzelnen Zahlen haben, die mit einem bestimmten Menschen verbunden sind, kann man z.B. über den Namen und das Geburtsdatum herausfinden. Buchstaben kann man in Zahlen umgewandeln und deuten und auch aus den Zahlen des Geburtsdatums lassen sich bestimmte Bedeutungen ableiten.

Oft wird eine Zahl auf ihre Grundschwingung reduziert, d.h. man findet ihre Quersumme heraus, indem man die einzelnen Ziffern soweit addiert, bis eine einstellige Zahl übrigbleibt. Unten finden Sie einige Beispiele.

So können Sie den Buchstaben Zahlenwerte zuordnen, wenn Sie eigene Berechnungen anstellen möchten.

1 2 3 4 5 6 7 8 9
a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z  
  ö       ä   ü  
  ß              

Die Namenszahl ist die Quersumme aller Zahlen Ihres Namens und Ihres Geburtsdatums. Sie können Sie folgendermaßen berechnen:

Ihr Name = Eva-Maria Möller, geboren am 21.03.1960
Vorname = 5 + 4 + 1 + 4 + 1 + 9 + 9 + 1 = 34 = 3 + 4 = 7
Nachname = 4 + 6 + 5 + 3 + 3 + 5 + 9 = 35 = 3 + 5 = 8
Geburtsdatum: 2 + 1 + 3 + 1 + 9 + 6 = 22 = 4
Vor- und Nachname und Geburtsdatum = 7 + 8 + 4 = 19 = 10 = 1

Die Namenszahl wäre hier die 1

Sie können Ihre Namenszahl per Hand ausrechnen oder das Eingabeformular benutzen.
Die Zahlen der Liebe ergeben Sich aus der Quersumme aller Zahlen Ihres Namens des Namens des Partners / der Partnerin. Sie können Sie folgendermaßen berechnen:

Ihr Name = Eva-Maria Möller
Vorname = 5 + 4 + 1 + 4 + 1 + 9 + 9 + 1 = 34 = 3 + 4 = 7
Nachname = 4 + 6 + 5 + 3 + 3 + 5 + 9 = 35 = 3 + 5 = 8
Vor- und Nachname und Geburtsdatum = 7 + 8 = 15 = 1 + 5 = 6

Ihre Namenszahl wäre hier die 6

Nach dem gleichen Muster können Sie die Namenszahl Ihres Partners / Ihrer Partnerin berechnen. Vergleichen Sie dann das Ausmaß der Übereinstimmung. Sie können die Zahlen der Liebe per Hand ausrechnen oder das Eingabeformular benutzen.
Die Schicksalszahl - die Quersumme Ihres Geburtsdatums

Notieren Sie Ihr Geburtsdatum - z.B. 17.09.1982 - und bilden Sie daraus dann die Quersumme aller Ziffern

17.09.1982 = 1+7+9+1+9+8+2 = 37 = 3+7 = 10 = 1

Ihre Schicksalszahl ergibt sich dann aus der Quersumme des Geburtsdatums, hier ist es die 1. Wenn die Quersumme 11 oder 22 ist, dann ist dies Ihre Schicksalszahl und wird nicht weiter addiert.

Sie können dies per Hand ausrechnen oder das Eingabeformular benutzen.
Die Herzenszahl ist die Quersumme aller Vokale Ihres Namens. Sie können sie folgendermaßen berechnen:

Ihr Name = Ann-Kathrin Süß
Vorname = 1 + 1 + 9 = 11 = 2
Nachname = 8
Vor- und Nachname = 2 + 8 = 10 = 1

Die Herzenszahl wäre hier die 1

Sie können Ihre Herzenszahl per Hand ausrechnen oder das Eingabeformular benutzen.
Lebensabschnitt und Höhepunkte: Sie können dies folgendermaßen berechnen:

Notieren Sie Ihr Geburtsdatum - z.B. 17.09.1982 - und bilden Sie daraus dann die einstellige Quersumme aller Ziffern:

17.09.1984 = 1+7+9+1+9+8+4 = 39 = 3+9 = 12 = 3.

Die Zahl des Geburtsweges ist hier die 3

Wann die Zyklen beginnen und enden ist durch die Zahl Ihres Geburtsweges bestimmt:

Zahl
Geburtsweg
Ende erster Zyklus
Start des zweiten Zyklus
Ende zweiter Zyklus
Start des dritten Zyklus
1 26/27 53/54
2 u. 11 25/26 52/53
3 33/34 60/61
4 u. 22 32/33 59/60
5 31/32 58/59
6 30/31 57/58
7 29/30 56/57
8 28/29 55/56
9 27/28 54/55

Welche Zahl welcher Periode zugeordnet ist sehen Sie hier:

Ihre erste periodische Zahl finden Sie, indem Sie Ihren Geburtsmonat auf eine einstellige Quersumme reduzieren. Ist dies die Meisterzahl 11, dann wird diese nicht weiter reduziert. Hier ist es die 9.

Ihre zweite periodische Zahl finden Sie, indem Sie Ihren Geburtstag auf eine einstellige Quersumme reduzieren. Ist dies eine Meisterzahl, d.h. die 11 oder die 22, dann wird sie nicht weiter reduziert. Hier ist es die 8.

Ihre dritte periodische Zahl finden Sie, indem Sie Ihr vierstelliges Geburtsjahr auf eine einstellige Quersumme reduzieren. Ist dies die 11 oder die 22, dann wird sie nicht weiter reduziert. Hier ist es die 22.

Sie können Ihre Lebenszyklen per Hand ausrechnen oder das Eingabeformular benutzen.